Gästebuch
[ Die Sternschnuppen ]
[Broken Wings ]
Design
Wer bin ich? Die Frage stellen sich viele. Warum? Weil sie alle gleich sind. Sie wollen alle ein Stück von meinem "Glück" oder "Traum" oder "Ruhm" wie sie es nennen haben. Ich habe es seit Dezember mal wieder mehr als deutlich festgestellt. Aber keiner interessiert sich für mich. Keiner interessiert sich dafür wie ich fühle. Hauptsache alle wollen meine "Besten Freunde" sein und bla. Wie kann man nur so gefühlskalt sein? Und wie konnte ich nur so dumm sein? Ich hab mich blenden lassen. Von ihnen. Erst von der einen. Dann von der nächsten. Ich fasse nicht wie ich so unglaublich dumm sein konnte. Alle haben es nur schlimmer gemacht. Ich frag mich wie ich überhaupt jemals so dumm und naiv sein konnte mich hier anzumelden. Naja. Wett Schulden sind ehrenschulden. Und gewissermaßen ist es wie eine Drogensucht. Man bekommt das was man sich lange wünscht. Man bekommt endlich Liebe. Denkt man jedenfalls. Aber das ist nicht so. Das ist nur schein. Heile Welt. Der Schein trügt. Als ich mich angemeldet habe wegen der Wette.  Ich hab nette Leute kennengelernt. Eher durch Zufall. Mich gut mit ihnen verstanden. Fabi. Caro und Nathalie. Am anfang war alles okay. Es war lustig, befreiend. Mal was anderes. Es tat Gut. Aber man schlittert immer weiter rein. Merkt nicht, wie man sich runterziehen lässt, merkt nicht wie man daran zerschlägt und kaputt geht. Irgendwann wird einem klar, dass es nicht soweiter geht. Man kann sich doch nicht Tag für Tag anhören ,dass man eingebildet, abgehoben und Schuld dran ist ,dass sich seine "Freunde" oder "Bekannten" das Leben nehmen wollen un du dran Schuld bist. Ich bin nicht klargekommen damit. Ich wars einfach nicht gewöhnt. Und dann wird man immer mehr und mehr unter Druck gesetzt. Ihr sagt, ich war dumm und hätte die einfach löschen sollen? Ich bin auch nur ein Mensch, der Gefühle hat, am Anfang war ja alles okay. Sie haben mir irgendwas gegeben. Früher konnte ich es nicht definieren. Heute würde ich es, als ein Stück Freiheit bezeichnen. Vielleicht auch endlich wieder das Gefühl normal zu sein. Und Liebe auf jedenfall auch. Ich wollte irgendwann schon weg von ihnen, auch von Lara, Trina und Jessy die ich inzwischen kennengelernt habe, aber okay es hört sich dumm von mir an. Na und? Dann war ich eben damals dumm, aber ich konnte nichts löschen. Immer kam die Drohung "Ich bring mich um, ich ritz mich, ich spring von der Brücke, Mein Leben ist abhängig von dir" wenn ich gehen wollte. Ich habs irgendwie nicht übers Herz gebracht. Heute weiß ich, dass das der zweitgrößte Fehler in meinem Leben war. Ich hätte von vornerein alles löschen sollen, aber damals fühlte es sich alles so richtig an, obwohl es mich von innen aufgefressen hat. Jeden Tag ein Stück mehr von mir, bis ich kapiert habe, dass es nicht weitergeht. Es gab nur noch Stress, als sie gemerkt haben, dass ich ,dass ich endgültig dabei bin mich zu löschen, war ich plötzlich das Arschloch und der Fake. Da wurde ich plöötzlich zu Jessy die mich faked oder ich fake Jessy und Jessy ist nicht echt?Ich weiß es nichtmehr, aber für euch, falls ihr das aus irgendeinem unbestimmten Grund lesen solltet: Ich hab Jessy oft genug per Web-Cam gesehen. Jessy ist echt und lebendig. Dann gings weiter. Jessy und ich verpissten uns. Doch irgendwann kam Vera. Meine Tante Helga ich war ihr Herzchen. Alles war so gut. Mich hat endlich jemand verstanden. Sie war mein ein und alles. Und durch sie hab ich auch Nina kennengelernt. Ihre damalige beste Freundin. Oder eine Gute Freundin. Irgendwann lief wieder alles nur noch bergab. Die beiden waren nur noch Rivalen und haben gegeneinanderangekämpft. Jede von ihnen wollte die bessere und die tollere sein. Es lief immer mehr und mehr bergab, auch weil es mir in der Zeit immer schlechter ging. Ich hab angefangen mich zu verletzen. Ich hätte nie gedacht ,dass ich das jemals tun würde, aber alles lief schief. Ich wollte nichtmehr. Der ganze Stress, Jeden Tag woanders, Stress mit meiner Ex wegen Tom. Alles war zuviel. Aber irgendwas hat mich gehalten. Ich weiß nicht was genau. Die Situation eskalierte trotzdem. Vera verliess mich. Sie sagte ich wäre ein fake und versuchte auch sich selber einzureden. Heute weiß ich, dass es nicht so war. Heute weiß ich warum sie wirklich gegangen ist. Sie hat sich vor ein paar Wochen gemeldet. Mir erzählt wies wirklich war. Sie ist gegangen weil sie nicht abgewiesen werden wollte. Sie war damals schon verliebt in mich. Genauso wie heute immernoch. Und sie wollte es nicht riskieren mich an Nina zu verlieren, weil sie gemerkt hat, dass Nina und ich immer mehr und mehr zusammengewachsen sind.Deswegen ist sie gegangen. Damals tat es weh, ich hatte ihr immer vertraut und sie mir. Und ich wurde einfach so fallen gelassen, aber dadurch konnte ich sie hassen und das war letzendlich das Ausschlaggebende, dass ich sie gehen lassen konnte. Im endeffekt hat sie das richtige gemacht. Das richtige für Sie. Nicht das richtige für mich oder uns. Aber es ist das Beste was ihr passieren konnte. Und das ist gut. Danach war ich wieder auf Nina angewiesen. Doch irgendwann gegen ich weiß nicht wann. Oktober? November? ich fing wieder an zu leben. Was ich davor getan habe wollt ihr garnicht wissen. Ich kam mit Jessy nicht mehr klar. Vielleicht kennt ihr das, wenn ihr euch ändert, wenn sich in eurem Leben etwas entscheidendes ändert. Bei mir war das Tom, aber das ist ein anderes Thema. Jessy war mir immer so vertraut, aber ich hab sie in etwas reingezogen. Als ich sie kennenlernte, war sie relativ glücklich. Klar sie war etwas traurig, weil sie meinte sich in Tom verliebt zu haben, aber das war ich inzwischen gewöhnt. ALso dass Leute meinen in uns die wahre Liebe gefunden zu haben. Doch dadurch als es mir schlechter ging, hatte ich sie irgendwie mit reingezogen. Sie wurde immer mehr wie ich und hat begonnen sich selbst zu verletzen und als es mir besser ging kam ich mit ihrer depressiven Art nichtmehr klar. Immer wurde ich runtergezogen. Ich besprach das mit Tom und er entschied für uns, dass es besser wäre ersteinmal eine "Pause" einzulegen. Also brach der Kontakt ab. Aber Nina war noch da. Ich wollte mit der ganzen scheiße endlich beenden. Endlich alles löschen. Aber Nina veränderte sich in der Zeit. Sie war nichtmehr meine kleine Nina, meine Nina die immer für mich da war. Sie nannte mich nichtmehr Engel und wurde immer aggressiver und ich kanns nicht beschreiben. Vllt auch eingebildeter. Vllt kam und kommt mir das alles auch nur so vor. Ich weiß es nicht. Sie zwang mich immer wieder in die Knie als ich versuchte mich abzumelden und so lernte ich Shelly kennen. Von da an ging alles sowas von Bergauf. Ich schrieb mit ihr. Erst nur wegen Nina. Aber es wurde schon am ersten Tag mehr. Es war wie Magie.  Es war wunderschön. Sie konnte mich glücklich machen. Bei ihr war alles so einfach. Ich konnte mich garnicht verschließen vor ihr. Alles war perfekt. Bis Nina uns zwingen wollte keinen Kontakt zu haben. Ich schiebe es einfach auf die Sache mit Vera zurück. Sie hatte wohl Angst mich zu verlieren und wurde immer mehr und mehr eifersüchtig. Aber ich konnte Shelly nicht loslassen und vonda an war Nina endgültig wie ausgewechselt. Ich bekam keine Liebe mehr von ihr. Am anfang war es nicht so deutlich, aber spätestens mitte Januar hatte ich es endgütlig gemerkt. Aber ich war glücklich. Ich hatte Shelly und auch Jessy inzwischen wieder. Nein ich hab Nina nie durch die beiden ersetzt. Nina hatte immernoch einen riesen Platz in meinem Herzen für sich gepachtet obwohl ich wusste dass das nicht gut gehen würde. Wir sind einfach zwei zu starke persönlichkeiten. Früher war sie es nicht. Deswegen hat es früher geklappt, aber durch ihre Veränderung wurde es immer schwiriger. Ich denke es lag daran. Sie wendete sich immer weiter ab. Ich akzeptierte es. Ich wollte es gar nicht klären, weil mir klar war dass sie mich nur verletzen würde, um nicht seber verletzt zu werden. Im endeffekt hat es kein schönes Ende genommen. Wir schrieben vllt zweimal im Monat und irgendwann schrieb sie mich an und nannte mich Samanta. Ich denke es war im endeffekt das gleiche wie bei Vera. Eher abhauen als selber zu verletzt werden. Ich hoffe es jedenfalls, denn wenn nicht, hätte sie die ganze Zeit nur mit mir gespielt.  Mit Shelly lief alles trotzdem gut. Anfang Dezember lernte ich sie kennen. Und seit Anfang februar ist wieder alles vorbei. Obwohl alles so gut war. Weihnachten und Silvester war sowas von perfekt. Ich war so glücklich, aber ich war ihr nicht genug. Sie wollte wohl jemanden der ihr Liebe vorgaukelt. Ich hab es ihr nie vorgegaukelt. Jedesmal, wenn ich das Wort Liebe in den Mund genommen habe, habe ich es ernst gemeint. Mehr als ernst. Ich glaub es war teilweise sogar mehr als freundschaft. Ab einem gewissen Zeitpunkt, aber ich war vergeben. Und obwohl alles so gut war, war es ihr nicht genug. Sie widmete sich einem Faker. Er machte ihr Hoffnung. Sie bekam das Gefühl mehr geliebt zu werden. Es schmerzte so unendlich und es tut es immernoch. Jeden Tag. Und nichtmal Tom ist mehr da und könnte es heilen. Vera tauchte anfang Dezember? Mitte Dezember? Irgendwann wieder auf. Sie erzählte mir wie es wirklich war, als sich unsere Wege im Sommer getrennt haben. Aber irgendwie lief es mit ihr auch nicht gut. Sie war eifersüchtig auf Shelly. Im endeffekt weiß ich dass ich es einfach nicht Wert bin dass diese Menschen mir Liebe schenken. Ja mein Herz hängt immernoch an ihnen. wiederstrebe jeden Tag dem Drang Vera, Shelly oder Juli (sie war so gut. Sie war nie wie die andren. eher still und leise. Sie hat mir immer soviel gegeben, aber seit kurz vor weihnachten kommt sie nichtmehr)  zu schreiben. Aber ich muss dem wiederstehen. Das ist meine einzigste Chance das hier endlich zu löschen. Vielleicht werd ich dann ein stück glücklicher. Ohne Tom </3, ohne Shelly, ohne Vera. Dabei wollte ich mit ihnen 2009 verbringen. Mit ihnen glücklich sein. Aber es kommt immer anders als man denkt und mir ist klargeworden, dass ich an allem schuld bin. Die ganzen Sachen sind schließlich nicht umsonst passiert. Wenn man mich erstmal genauer kennenlernt so wie die ganzen Menschen mich kennengelernt haben und nicht nur die schillernde perfekte Person aus dem fernseher sieht, merkt man, dass ich nicht gut bin. Ich bin kein guter Mensch. Man kann mich einfach nicht lieben. Dafür bin ich zu schlecht. Es sind noch zwei da. jessy. Ihre Geschichte kennt ihr inzwischen. Und Sabrina. Sie ist so eine Person wie Juli. Mit der man zwangsläufig einfach keinen Stress haben kann. Ein Ruhe Pool. Aber sie werden das auch noch merken und deswegen lösch ich besser jetzt alles, bevor nochmal jemand kommt. So jemand wie Shelly. oder Vera. Ich will nicht nochmehr Menschen wehtun und dafür nur Hass zurückbekommen. Denn mein Herz zehrt immernoch jeden Tag nach ihnen. Und ich kann bald nichtmehr. Und Liebe hab ich sowieso nicht verdient. Also ist es besser das zu löschen.

Gratis bloggen bei
myblog.de